Herren weiterhin in der Erfolgsspur

Appenzeller Bären – VC Smash Winterthur 3:1 (21:25, 25:16, 25:18, 25:18)
Appenzell mit: S. Messmer (Spielertrainer), R. Streule, B. Krüsi, R. Manser, I. Kuster, D. Messmer, M. Keller, M. Messmer, L. Signer, S. Taskin, M. Zehnder

Die Appenzeller Bären absolvierten am vergangenen Samstag ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr. Nach den vergangenen, erfolgreichen Spielen starteten die Bären mit einer leicht veränderten Startformation in das Spiel gegen die Gäste aus Winterthur.
Die Gäste erwischten den besseren Start und leisteten gute Blockarbeit. Die Appenzeller hatten vor allem mit der Genauigkeit im Spiel zu kämpfen und benötigten einige Punkte, bis sie den Tritt fanden. Leider war der Vorsprung der Gäste bereits zu gross, sodass die Bären den Anschluss nicht mehr erreichten. Sie verloren den Startsatz mit 21:25.
Die Bären wussten, dass es eine Reaktion benötigt, um dieses Spiel noch positiv zu gestalten. So startete das Heimteam konzentrierter in den zweiten Satz. Die Appenzeller steigerten sich in allen Bereichen des Spiels und erspielten sich so einen komfortablen Vorsprung, welchen sie bis zum Schluss verwalteten. 25:16 war das klare Satzresultat zu Gunsten der Bären.
Im dritten und vierten Satz blieb die Konzentration bestehen, sodass die Winterthurer kein Mittel fanden, die Bären in Bedrängnis zu bringen. Das Heimteam fand immer wieder eine Antwort und stellte sich zusehends besser auf die gegnerische Mannschaft ein. Die Sätze drei und vier konnten jeweils mit 25:18 gewonnen werden.
Mit diesen drei Punkten halten die Appenzeller Bären Schritt mit den beiden Topteams der Liga.
Am kommenden Samstag spielen die Appenzeller Bären auswärts in Kreuzlingen. Gegen das Schlusslicht der Tabelle sollen weitere Punkte gewonnen werden, auch wenn das Verhältnis nicht so klar ist, wie es in der Tabelle aussieht. Anpfiff ist um 18.00 Uhr in der Turnhalle Remisberg.

2017-11-26T20:15:06+00:00 0 Comments