Damen 2 gewinnt auswärts gegen Arbon 3:0

VBC Arbon – Appenzeller Bären 0:3 (18:25, 15:25, 19:25)
Appenzell mit: J. Schefer, V. Dragomirovic, A. Schönenberger, R. Kölbener, L. Hörler, T. Bätschmann, J. Baumann, S. Baumann, K. Blumer, D. Schudt (Trainer/Coach)

Das Damen 2 kann sich auch in der Rückrunde gegen Arbon behaupten und gewinnt 3:0, wie schon in der Vorrunde.
Die Bärinnen starteten gleich zu Beginn mit voller Konzentration, souveränen Pässen und präzisen Smashs. Die beiden Time Outs von Arbon bei den Punkteständen 6:10 und 11:20 liessen die Appenzellerinnen jedoch kalt. Das Damen 2 konnte die gute Leistung konstant halten und siegte im ersten Satz.
Im zweiten Satz wusste Arbon natürlich was zu tun war, nämlich gewinnen. Deshalb fingen sie an, schon zweite Bälle gleich übers Netz zu spielen. Die Appenzellerinnen haben das schnell gemerkt und waren parat, diese zu fischen. Die Spielerinnen von Arbon hatten zum Teil sehr gute Services, was ihnen einige Punkte einbrachte. Doch nach einem Wechsel bei Appenzell hatten auch die Bärinnen einen super Lauf bei den Services. Zehn Punkte nacheinander wurden dank den super Services von Vera Dragomirovic und dem weiteren guten Spiel des restlichen Teams erreicht. Mit 25:15 war dies der eindeutigste Satzgewinn der Bärinnen in diesem Match.
Im dritten Satz wurde mit einer neuen Aufstellung gestartet. Da Arbon nochmals alles gegeben hatte und kurz einen Vorsprung hatte, setzte Appenzell hier das erste Time Out ein. Die Bärinnen wollten allerdings unbedingt die drei Punkte in drei Sätzen nach Hause bringen und drehten nochmals auf. Schlussendlich konnten sie sich durchsetzen und auch den dritten Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Es schien als wollten die Bärinnen schnell wieder nach Hause, denn nach 66 Spielminuten war die Katze im Sack.

2018-01-21T17:55:58+00:00 0 Comments