Auswärtserfolg für das Damen 1 in Andwil

VBC Andwil-Arnegg 2 : Appenzeller Bären 1 2:3 (25:23, 11:25, 18:25, 25:22, 7:15)

Appenzell mit: Stefanie Messmer (Kapitän), Myriam Baumann, Dominique Bigler, Livia Fritsche, Jil Inauen, Alessia Kölbener, Salome Kuster, Sarah Riesen, Vera Signer, Sara Schregenberger, Cédrine Speck, Kathrin Strässle

Am Sonntag traf das Damen 1 auswärts auf die Spielerinnen des VBC Andwil-Arnegg 2. Der ersten Satz startete mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Beiden Teams gelang es, Punkte zu gewinnen. Nach dem ersten Timeout der Gegnerinnen stand es mit 16:16 Punkten unentschieden. Nach 21 Minuten mussten sie sich mit 23:25 Punkten knapp geschlagen geben. Im zweiten Satz konnten sie gleich zu Beginn durch gute Services einen Vorsprung erzielen. Beim zweiten Timeout der Andwilerinnen stand es 11:5 Punkte für die Bärinnen. Diesen Vorsprung konnten sie bis zum Schluss aufrechterhalten und entschieden den zweiten Satz nach 20 Minuten mit 25:11 Punkten für sich. Im dritten Satz kämpfen sie wieder um jeden Ball. Es gelang ihnen durch ein solides Aufbauspiel und explosive Angriffsbälle den dritten Satz nach 24 Minuten mit 25:18 Punkten zu gewinnen. Im vierten Satz lagen beide Mannschaften wieder gleich auf und schenkten sich keine Punkte. Trotzdem hatten die Gegnerinnen am Ende die Nase vorne und gewannen den vierten Satz mit 25:22 Punkten nach 26 Minuten. Der fünfte und letzte Satz startete für die Bärinnen positiv. Sie konnten durch starke Services ihren Vorsprung sogleich ausbauen. Nach kurzen 11 Minuten gewannen die Appenzellerinnen mit 15:7 Punkten.

2020-02-20T12:10:16+00:000 Comments