Damen 2 schliessen Saison erfolgreich ab

Appenzeller Bären 2 : Volley Goldach 3       3 : 1 (25:23; 25:22; 26:28; 25:23)
Appenzell mit: J. Schefer, V. Dragomirovic, T. Bätschmann, R. Kölbener, N. Haas, J. Baumann, A. Schönenberger, L. Hörler
Coach: D. Schudt

Am Samstag, 3.3. durfte das Damen 2 – Team der Appenzeller Bären ein letztes Mal in dieser Saison zu einem Spiel antreten. Der Gegner, Volley Goldach, und auch deren Tabellenführung war dem Heimteam bekannt und spornte zu Höchstleistungen an. Man wollte das Team sein, das Volley Goldach zum ersten Mal in dieser Saison bezwingt.

Dank grossem Ehrgeiz und wachem Geist konnte dieses Ziel nach vier gespielten Sätzen erreicht werden.

Bereits im ersten Satz wurde nach wenigen gespielten Bällen klar, dass dies ein spannendes Spiel werden würde. Jeder Ball war hart umkämpft und dies führte zu langen Ballwechseln. Durch schnelle Beine und mutige Angriffe konnte das Damen 2 zwei Punkte mehr erzielen und beendete nach 25 Minuten den ersten Satz mit 25:23.
Auch der zweite Satz war sehr ausgeglichen und entschied sich an geschickt gespielten Bällen. Durch einen Spielerwechsel bei den Bärinnen konnte der erste Rückstand von vier Punkten schnell wieder aufgeholt werden. Beide Teams waren mit vollem Einsatz dabei und konnten auch schwierige Bälle noch retten. Hierzu brauchte es eine schnelle Beinarbeit, welche beim Heimteam in den letzten Trainings im Vordergrund stand. Diese intensiven Trainingseinheiten zahlten sich nun aus und der Gastgeber durfte auch den zweiten Satz mit 25:22 mit nach Hause nehmen.
Der dritte Satz zeichnete sich vor allem durch ein spannendes Ende aus. Jeder Punkt war hart umkämpft und es brauchte von beiden Team mehrere Satzbälle, ehe der Satz – auch mit einer Portion Glück – mit 26:28 an den Gegner ging.
Dies beunruhigte die Bärinnen aber nicht weiter und man wollte nun im hoffentlich letzten Satz nochmal volle Leistung geben. Trotz erster Müdigkeitserscheinungen bei beiden Teams blieben die Beine schnell und lange Ballwechsel wurden geschickt verwertet. Nach intensiven 26 Minuten konnte das Damen 2, auch mit etwas Glück, den vierten Satz für sich entscheiden und ging mit einem verdienten 3:1-Sieg vom Platz.
Die Stimmung während dem gesamten Spiel war bombastisch und auch die Zuschauer wurden mit einem interessanten Spiel belohnt. Die Freude über den Sieg gegen Goldach war bei den Bärinnen umso grösser, da man den Tabellenführer mit einer ausserordentlich guten Leistung und hochstehendem Volleyball bezwungen hatte. Das sind die Spiele für die man sich während der gesamten Saison vorbereitet.

2018-03-05T13:06:36+00:00 0 Comments