STV Wil : Appenzeller Bären 2  0:3 (14:25; 18:25; 10:25)

Appenzell mit: J.Schefer, L. Hörler, R.Fässler, A.Frey, V.Dragomirovic, A. Manser, T.Bätschmann T. Schmid, K.Strässle (Coach)

Gut gelaunt und motiviert betrat das Damen 2 Team am Samstag 25. Januar die Halle in Wil. Die Appenzellerinnen waren von Anfang an bereit und zogen ihre gute Leistung von Beginn weg konsequent durch. Der erste Satz ging mit einem klaren Ergebnis von 25:14 an die Gäste.

Im zweiten Satz hatte der STV Wil den ersten Aufschlag. Mit einer souveränen Abnahme gelingt es den Bärinnen den ersten Punkt für sich zu gewinnen. Nun folgte eine „Ping-Pong-Partie“, Punkt für Punkt machten beide Teams ihr Sideout, so dass der Punktestand meist ausgeglichen war. Erst gegen Satzende, die Innerrhoder sind wieder am Service, legen die Damen eine ausgezeichnete Serie hin. Alles stimmt, Service, Pass und Angriff. Die Appenzellerinnen kämpfen um jeden Punkt, auch fiese Finten kratzen sie noch und lassen das Spiel weiter laufen. So gewinnen sie auch diesen Satz letztlich klar mit 25:18.

Die gute Laune hat kein Ende. Im dritten Satz starten die Appenzellerinnen gleich mit einer Serviceserie woraus ein fast unglaublicher Vorsprung resultierte. Aber das Heimteam gibt sich nicht so einfach geschlagen und versucht das Spielgeschehen wieder an sich zu bringen. Doch die Appenzellerinnen sind auf alles gefasst. Es ist an diesem Spieltag für Wil fast unmöglich diese Mannschaft noch zu stoppen, sowohl physisch als auch mental sind die Bärinnen deutlich überlegen. Somit geht auch der letzte Satz in Kürze zu Ende mit dem Ergebnis 25:10. Die Bärinnen haben einmal mehr ihr Können gezeigt und gewannen den Match mit 3:0 gegen den STV Wil.