Die Herren sind in Kreuzlingen erfolgreich

Pallavolo Kreuzlingen II – Appenzeller Bären 3:0 (14:25, 18:25, 20:25)

Appenzell mit: S. Messmer (Spielertrainer), J. Fritsche, R. Manser, M. Messmer, I. Kuster, L. Signer, M. Zehnder

In der siebten Runde der laufenden Meisterschaft reiste die Herrenmannschaft der Appenzeller Bären an den Bodensee nach Kreuzlingen. Mit nur sieben Spielern waren die Optionen für Spielertrainer Messmer nicht wirklich vielfältig. Konnte jedoch an die Leistung des vergangenen Wochenendes angeknüpft werden, war ein Sieg realistisch.Die Gäste aus Appenzell starteten konzentriert in den ersten Satz. Die Eigenfehlerquote war sehr gering, was vom Heimteam nicht behauptet werden konnte. So spielten die Appenzeller befreit auf und kontrollierten den Gegner mit einem variantenreichen Spiel in allen Belangen. Der erste Satz ging deutlich mit 25:14 an die Bären.
Auch im zweiten Satz starteten die Gäste souverän. Die Grenzstädter konnten die Eigenfehlerquote etwas senken. Doch zu keiner Zeit liefen die Appenzeller in Gefahr, das Zepter aus der Hand zu geben. Routiniert und mit jugendlicher Power wurde der zweite Satz mit 25:18 gewonnen.
Das Heimteam stellte ihre Aufstellung in vielen Bereichen um und erhoffte sich dadurch, die Bären in die Schranken zu weisen. Zu Beginn des Satzes gelang das auch. Das Heimteam startete souverän in den dritten Satz, sodass die Bären bereits beim Stand von 1:3 ihr erstes Timeout nahmen, um nochmals neu in den Satz zu starten. Diese Auszeit zeigte Wirkung und beim Stand von 10:10 war das Geschehen ausgeglichen. Eine Ungereimtheit bei der Aufstellung des Heimteams brachte die Bären nicht aus dem Tritt. Im Gegenteil, das Heimteam selbst verlor kurz den Faden und die Appenzeller konnten einen angenehmen Vorsprung erspielen. Auch das letzte Aufbäumen der Kreuzlinger brachte die Gäste nicht mehr ins Wanken. Der dritte Satz ging mit 25:20 an die Spieler aus Appenzell.
Mit diesem Sieg und weiteren drei Punkten können die Appenzeller Bären den Anschluss an die Spitze wahren und sich in der vorderen Tabellenhälfte positionieren.
Am kommenden Mittwoch steht das nächste Auswärtsspiel in Andwil an. Die Andwiler stehen an zweiter Position in der Tabelle und werden eine Knacknuss sein, wenn die Bären weitere Punkte auf ihrem Konto gutschreiben möchten.

2018-12-02T13:17:40+00:00 0 Comments