Bären auch im Heimspiel erfolgreich

Appenzeller Bären – VC Smash Winterthur 2   3:0 (25:20, 25:22, 25:22)
Appenzell mit: S. Messmer (Spielertrainer), R. Streule, L. Signer, M. Messmer, L. Signer, I. Kuster, L. Wenger, D. Messmer, M. Zehnder

Am vergangenen Samstag stand das vierte Meisterschaftsspiel für die bisher ungeschlagenen Herren der Appenzeller Bären auf dem Programm. Zu Gast in Appenzell waren die Winterthurer, welche punktgleich – jedoch mit zwei Spielen mehr – anreisten.
Das Heimteam erwischte einen guten Start in den ersten Satz und punkteten bereits zu Beginn mit einigen souveränen Aktionen. Doch auch die Gäste benötigten nicht lange, um in diesem Spiel Fuss zu fassen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gegen Mitte des ersten Satzes vermochten sich die Bären einen vorentscheidenden Vorsprung zu erspielen, welchen sie zum Satzgewinn von 25:20 verwalteten.
Auch der zweite Satz startete ausgeglichen. Jedoch gewöhnte sich das Heimteam langsam aber sicher an die Bedingungen und steigerte sich in der Verteidigung, was den Gegner noch mehr unter Druck setzte. Es blieb bis zum Satzresultat von 25:22 bei diesem knappen Unterschied zu Gunsten der Appenzeller.
Die Bären starteten fulminant in den dritten Satz und konnten schnell einen Vorsprung von fünf Punkten herausspielen. Die Gäste fanden in dieser Phase kein Mittel, um den wachen Bären Paroli zu bieten. So glaubten sich die Appenzeller bereits als sichere Sieger zu sehen, als die Winterthurer Punkt für Punkt aufholen konnten und nochmals Spannung aufkam. Die beiden Timeouts beim Stand von 21:17 und 22:20 aus Sicht der Bären, konnten den Schwung der Gäste etwas abbremsen, sodass die Bären auch den dritten Satz mit 25:22 für sich entschieden. Mit diesem 3:0 Erfolg rücken die Bären auf den zweiten Tabellenplatz vor und liegen drei Punkte hinter dem Leader, welcher aktuell aber noch ein Spiel mehr absolviert hat.
Am kommenden Mittwoch, 27.11.19, steht das nächste Meisterschaftsspiel an. Die Bären sind zu Gast beim Tabellenschlusslicht Pallavolo Kreuzlingen und werden alles daran setzen, mit drei weiteren Punkten die Heimreise anzutreten.

2019-11-25T20:51:22+00:000 Comments