Wichtiger Sieg für das Damen 1 der Appenzeller Bären

Appenzeller Bären : Goldach Volley  3:0 (25:21, 25:16, 29:27)

Appenzell mit: Stefanie Messmer (Kapitän), Myriam Baumann, Dominique Bigler, Livia Fritsche, Salome Kuster, Sarah Riesen, Nina Schläpfer, Sara Schregenberger, Cédrine Speck, Kathrin Strässle

Am Sonntag traf das Damen 1 zuhause auf die Spielerinnen des Goldach Volley 1. Die Bärinnen starteten bereits hoch motiviert in den ersten Satz, fest entschlossen, diesen Satz zu gewinnen. Sie konnten mit starken Angriffsbällen und konstant guten Services punkten. Auch in der Annahme zeigten die Spielerinnen ihr Können und sorgten somit für einen sauberen Spielaufbau. Nach 23 Minuten konnten die Bärinnen den ersten Satz mit 25:21 Punkten für sich entscheiden. Zum Glück gelang es der Heimmannschaft direkt an die gute Spielleistung anzuknüpfen und auch im zweiten Satz direkt einen Vorsprung zu erzielen. Sie gaben den Gegnerinnen keine Chance, Punkte zu gewinnen und konnten nach 22 Minuten den Satz mit 25:16 Punkten für sich entscheiden. Der dritte Satz startete mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Beiden Teams gelang es, Punkte zu erzielen. Es gelang den Goldacherinnen in Führung zu gehen und als sich dann noch eine Stammspielerinnen der Bärinnen verletzte, sah es zwischenzeitlich nicht mehr so rosig für die Heimmannschaft aus. Beim diesem Spielerinnenwechsel stand es 9:14 für die Gegnerinnen. Nun war der Kampfgeist der Appenzellerinnen geweckt. Sie kämpften um jeden Ball und somit hatten zum Ende des Satzes beide Teams Satz- oder Matchbälle in den Händen. Nach 30 Minuten gelang es den Bärinnen den Matchball für sich zu entscheiden und gewannen mit 29:27 Punkten.

2018-11-13T11:22:41+00:00 0 Comments