Hauptversammlung 2018 – Nachwuchsarbeit im Blick

Der Vereinspräsident Bruno Rusch blickte zu Beginn der Hauptversammlung auf einen langen und teils steinigen Weg zurück, den die Bären nach den Nationalliga A Teilnahmen ab 2004 zurückgelegt hat. Der Verein hat in dieser Zeit sehr viel in die Trainingsarbeit investiert, die Trainer werden angemessen entschädigt – trotz allen Bemühungen ist es aber nach wie vor schwierig im Umfeld des Appenzellerlandes genügend Junioren oder Juniorinnen im Verein zu integrieren.Auch der sportliche Leiter Sascha musste leider aus sportlicher Sicht die Auflösung des Herren 2 bekannt geben. Die Bären konnten in den vergangenen Jahren auf einige gelungene Aktionen zurück schauen, sei es die Coop Beachtour, gut besuchte Trainingslager oder Spiel- und Fondueplausch – ein aktives Vereinsleben wird von den Bären gelebt, zahlreichen Helfern in vielen Bereichen wurde explizit gedankt. Ausserdem wurde in Erinnerung gerufen, dass es eine ganze Reihe langjähriger und grosszügiger Sponsoren gibt, die den Bären bereits seit der Vereinsgründung zur Seite stehen – vielen Dank auch hier an dieser Stelle.
Aus sportlicher Sicht verlief die Bärensaison unspektakulär, Damen 2, Herren 2 und Herren 1 platzierten sich auf dem 3. Schlussrang, die erste Damenmannschaft verpasste als 5. knapp das Podest nach dem Aufstieg in die 2. Liga – hier versprechen sich die Verantwortlichen einen weiteren Aufschwung, da auch die Juniorinnen – nicht zuletzt durch gute Trainingsarbeit (Ivan Kuster, Dominique Bigler und Myriam Baumann) – über weite Strecken gute Leistungen zeigten.
Leider ist es auch bei den Junioren nicht mehr möglich, die Herren weiter zu führen, da das Kader mittlerweile zu klein ist. Erfreulich hingegen ist die Entwicklung bei den Kleinsten im Verein: mit 18 Minis kann hoffentlich wieder eine breitere Basis gelegt werden – derzeit zwar ausschliesslich Mädchen, aber Jungs werden immer auch gerne genommen!
Zum Ende der HV standen auch noch Ehrungen auf dem Programm: neben langjährigen Vereinsmitgliedern wurde Herren 1 Spieler Luca Signer zur bestandenen Schiedsrichterprüfung gratuliert. Leider müssen die Bären auch zwei langjährige Trainer verabschieden: Hari Walz verlässt das Bärenteam nach vielen Jahren mit verschiedenen Junioren- und Herrenmannschaften, Ivan Kuster steht nur noch als Spieler der Herren zur Verfügung.
Im Zuge der weiteren Anpassungen in der Vereinsleitung hat sich Bruno Rusch entschlossen ein weiteres Jahr als Präsident im Amt zu bleiben. Neu wird er von Raphael Streule im Sponsoringbereich unterstützt.

2018-06-07T20:47:27+00:00 0 Comments