Damen 2 holt sich verdiente drei Punkte

Appenzeller Bären – STV St. Gallen 3:1 (25:21, 25:19, 14:25, 25:19)Appenzell mit: J.Schefer, S.Baumann, J.Baumann, R.Fässler, L.Hörler, K.Blumer, V.Dragomirovic, A.Schönenberger, T.Bätschmann, D.Schudt (Coach)

Letzten Donnerstag trat die Damen 2 Mannschaft zum Heimspiel gegen STV St.Gallen 3 an. Sie betraten das Feld mit guter Laune und zum Spielen motiviert. Die Heimmannschaft hatte den Aufschlag im ersten Satz. Durch sichere Abnahmen, starke Angriffe und präzise Aufschläge gelangen gute Aktionen. Doch dem STV St. Gallen 3 Team gelangen ebenfalls gute Spielzüge, weshalb das Spiel im ersten Satz zum knappen Duell wurde. Mittels starker Konzentration auf dem Feld, konnten die Appenzeller Bärinnen den ersten Satz mit 25:21 für sich entscheiden.
Erfreut über den ersten Erfolg aber auch im Wissen über die starken Gegnerinnen, traten die Damen 2 in der gleichen Aufstellung den zweiten Satz an. Es gelangen weiterhin gut platzierte Spielzüge. Sie wurden aber dicht gefolgt von STV St.Gallen 3. Gegen Ende des Satzes gaben die Damen 2 nochmals alles und konnten einen grösseren Punktevorsprung erzielen, womit sie auch diesen Satz mit 25:19 gewannen.
Im dritten Satz war das Damen 2 Team motiviert zu gewinnen. Jedoch wurden viele Eigenfehler gemacht. Zudem kamen die St. Gallerinnen durch eine gute Serviceserie gleich am Anfang zu einem Punktevorsprung. Das Damen 2 konnte zwar noch einige Punkte für sich entscheiden, aber den Vorsprung einzuholen gelang ihnen nicht mehr. Der dritte Satz ging mit 25:14 an das nun neu motivierte Team STV St. Gallen 3.
Die Appenzellerinnen wussten, dass sie sich nun umso mehr anstrengen mussten, um drei Punkte zu holen. Mit dem gleichen anfänglichen Elan begannen sie den vierten Satz. Durch wiederum gekonnte Pässe, starke Angriffe und sehr gute Aufschläge auf beiden Seiten war das Spiel herausfordernd. Insbesondere mit starken Aufschlägen konnten die Damen 2 einen grösseren Punktevorteil für sich gewinnen, welchen sie bis zum Ende des Satzes auch halten konnten. Die Damen 2 gewannen den letzten Satz mit 25:19. Mit einem Sieg von 3:1 und drei Punkten ging das Team zufrieden vom Platz.

2017-11-25T21:39:17+00:000 Comments