Herren 1 verliert zum Saisonauftakt gegen starke St. Galler

STV St. Gallen – Appenzeller Bären 3:0 (25:21, 25:20, 25:13)

Appenzell mit: S. Messmer (Spielertrainer), R. Streule, S. Taskin, B. Krüsi, M. Messmer, I. Kuster, M. Keller, D. Messmer, L. Signer, M. Zehnder

Die 1. Herrenmannschaft der Appenzeller Bären startete am vergangenen Samstag in die neue Saison. Als Tabellenerste der letzten Saison heisst es nun, die guten Leistungen der vergangenen Saison zu bestätigen.
Im ersten Spiel trafen die Innerrhoder auf das Team des STV St. Gallen, welches sich im Vergleich zur letzten Saison auf den Aussenpositionen verstärkt hat. Nach dem verlorenen Cupspiel gegen dasselbe Team vor einer Woche, wussten die Bären, dass es eine klare Leistungssteigerung benötigt, um den St. Gallern auf Augenhöhe zu begegnen.
Das Team um Spielertrainer Messmer startete nervös in die Partie und es unterliefen immer wieder unnötige Eigenfehler. Trotzdem vermochten die Appenzeller mit den St. Gallern Schritt zu halten. Gegen Ende des Satzes erhöhte das Heimteam nochmals den Druck am Service und die Appenzeller schafften es nicht mehr, die entstandene Lücke zu schliessen. So gelang es den St. Gallern, den ersten Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.
Die Gäste aus Appenzell starteten gut in den zweiten Satz. Durch gelungene Aktionen konnte ein akzeptables Punktepolster aufgebaut werden. Dem Heimteam gelang es jedoch, den Rückstand wettzumachen und vor der entscheidenden Schlussphase des Satzes zu den Appenzellern aufzuschliessen. Dann zeigte sich dasselbe Bild wie am Ende des ersten Satzes. Die Bären scheiterten mehrere Male daran, den Punkt für sich zu entscheiden. Somit ging auch der zweite Satz an das Heimteam.
Im dritten Satz erwischten die Bären einen miserablen Start. Rien ne vas plus. Die St. Galler konnten ihr Vorsprung durch viele Fehler der Gäste auf über zehn Punkte ausbauen und hatten ein leichtes Spiel. Auch der dritte Durchgang ging klar mit 25:13 an die St. Galler.
Die Bären waren an diesem Tag nicht bereit, starken St. Gallern das Wasser zu reichen. Zu viele unnötige Fehler in entscheidenden Phasen verunmöglichten einen anderen Spielverlauf. Nun heisst es nach vorne zu blicken und weiter zu arbeiten. Am kommenden Donnerstag treffen die Appenzeller Bären zu Hause auf das Team des VBC Frauenfeld. Ebenfalls ein starker Gegner, welcher den Bären einiges abverlangen wird. Spielbeginn ist um 20:45 Uhr in der Sporthalle Wühre.

2017-10-22T19:41:39+00:00 0 Comments